Intimchirurgie

Labienkorrektur medizinisch indiziert (Privatärztlich)

Die Schamlippenkorrektur wird auch Labioplastik oder Labienplastik genannt und beschreibt eine Korrektur der Schamlippen durch eine Schamlippenverkleinerung oder Schamlippenvergrößerung. Eine Schamlippenkorrektur wird zumeist an den inneren Schamlippen vorgenommen.

 

Was bedeutet Schamlippenvergrößerung:

 

Die äußeren weiblichen Geschlechtsteile sind der Scheideneingang, die Mündung der Harnröhre und die Klitoris, die auch Kitzler genannt wird und deren Vorsprung mit vielen sehr empfindlichen Nervenenden ausgestattet ist. Die inneren Schamlippen ummanteln als feine Hautläppchen diese Geschlechtsteile und laufen im Bereich der Klitoris zusammen. Sie alle werden von den mit Fett gepolsterten Hautwällen, den großen Schamlippen, umschlossen. Die anatomische Aufgaben der Schamlippen ist der Schutz des Scheideneingangs. Sie bewahren die Scheide vor dem Austrocknen und vor dem Eindringen von Keimen. Im Idealfall umschließen deshalb die äußeren Schamlippen die inneren Schamlippen vollständig. Manchmal ragen die inneren Schamlippen jedoch über die äußeren hinaus, beispielsweise wenn die äußeren Schamlippen erschlafft oder zu schwach ausgebildet sind.

 

Schamlippenverkleinerung:

 

Die Ursachen für eine Verkleinerung der Schamlippen sind unterschiedlich und können durch eine genetische oder altersbedingte Gewebeschwäche oder hormonelle Schwankungen hervorgerufen werden. Es gibt sowohl ästhetische als auch funktionelle Gründe, die Frauen zu einer Schamlippenverkleinerung veranlassen. Je nach Veränderung der Schamlippen kann das bei manchen Frauen zu einer psychischen Belastung führen, die sich auch negativ auf das Sexualverhalten auswirkt. Oftmals gehen diese Veränderungen mit Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder bei bestimmten sportlichen Aktivitäten wie Radfahren oder Reiten einher. Treten die inneren Schamlippen stärker hervor kann es schwierig werden, diese Überlappung in knapper geschnittenen Dessous oder in Badekleidung zu verbergen.

Was ist dabei zu beachten?

Eine Schamlippenkorrektur kann in allen genannten Fällen Abhilfe schaffen und gute Ergebnisse erzielen. Wer sich zu einer Schamlippenkorrektur entschließt, muss auf jeden Fall volljährig sein. Notwendig ist auch eine vorhergehende Untersuchung und Beratung durch den behandelnden Arzt, bei dem die Patientin durchaus ihre Wünsche vorbringen kann. Idealer Zeitpunkt für die Schamlippenkorrektur ist kurz nach dem Ende der Menstruation. Operiert wird auf einem Operationstisch in gynäkologischer Position. Vorsicht ist geboten im Bereich um die Klitoris, damit keine Nerven verletzt werden. Die Schamlippenkorrektur wird  ambulant durchgeführt und dauert etwa eine Stunde. Mit größeren Schmerzen ist anschließend nicht zu rechnen.


Scheidenstraffung

Was bedeutet Vaginalstraffung, medizinisch indizierte, Scheidenplastik bei Scheidenprolaps?

 

Bei der Vaginalstraffung oder Scheidenstraffung handelt es sich um einen operativen Eingriff in den weiblichen Intimbereich mit dem Ziel, eine nachhaltige Verengung der Scheide zu erreichen. Eine geweitete Scheide vermindert die Reibung während des Geschlechtsverkehrs. Mangelnde Reibung führt häufig zu einer als unzureichenden erlebten sexuellen Stimulation. Patienten stellen sich auch gerne wegen  Druckgefühl im Beckenbereich, später ein Gefühl der unvollständigen Entleerung nach dem Stuhlgang und im weiteren Verlauf bei zunehmender Größe und Vorwölbung bzw. Aussackung ein Passagehindernis mit resultierender Verstopfung. Die Vaginalstraffung wird durchgeführt bei medizinischer Indikation um die Empfindungen beim Geschlechtsverkehr so wie die Stuhlentleerungsproblematik zu beseitigen.

 

Methoden der Scheidenstraffung: 

 

Sofern eine Frau noch kein Kind durch Vaginalgeburt zur Welt gebracht hat und nur eine mäßige Weitung der Vagina vorliegt, besteht die Möglichkeit der Vaginalstraffung durch die Unterfütterung des Scheidenkanals mit Hyaluronsäure. Dieser Eingriff ist besonders schonend, hinterlässt keine Narben und kann mit örtlicher Betäubung in ambulanter Behandlung durchgeführt werden. Dabei werden bis 10 ml Hyaluronsäure ringförmig in die  Scheidenwand eingebracht um sie damit zu verengen. Auch die Unterfütterung des sogenannten G-Punktes erhöht den Kontakt mit dem Penis und damit die sexuellen Empfindungen.

Zu beachten ist, dass die Hyaluronsäure mit der Zeit resorbiert wird und nach 8 bis 16 Monaten eine erneute Injektion erforderlich werden kann um den verengenden Effekt aufrecht zu erhalten. Wir verwenden vorwiegend glukonisierte Filler, die das umliegende Gewebe stimulieren um Eigengewebe einsprossen zu lassen, sodass nach einigen Behandlungen die Chance besteht auf weitere Injektionen verzichten zu können.

Ein alternativer Ansatz, der bei einer stärker gedehnten Scheide vorzuziehen ist, besteht in der operativen Entfernung von überschüssigem Gewebes (Retozelen Operationen). 

Dieser Eingriff wird in unserer Praxis in Vollnarkose  durchgeführt. 

Die Scheidenplastik ist ein medizinisch indizierter der häufig bei uns in der Praxis durchgeführt wird.

 

Verhalten nach der operativen Scheidenstraffung:

 

Nach dem Eingriff sollte mindestens 6 Wochen  auf Geschlechtsverkehr verzichtet werden ,sowie vorübergehend extreme sportliche Aktivitäten , um den Prozess der Wundheilung nicht unnötig zu gefährden. Desgleichen ist es ratsam, während der ersten Monatsblutung nach der Operation auf den Gebrauch von Tampons zu verzichten und stattdessen Binden zu verwenden. Die Wundheilung wird unterstützt durch Sitzbäder und östrogenhaltigen Salben.

 Ihre Vorteile:

Jahrelange Erfahrung

Eingespieltes Team

Begleitung der OP von einem Facharzt für Anästhesie

Lebenslange Nachbetreuung in unserer  Privatärztlichen gynäkologischen Praxis möglich.

Die am häufigsten durchgeführte Intim-OP ist die Schamlippenverkleinerung. Sie bezieht sich nur auf die Verkleinerung der inneren Schamlippen. Das Volumen der äußeren Schamlippen nimmt mit dem Lebensalter von alleine ab, während die inneren Schamlippen während der Geschlechtsreife der Frau noch wachsen und im extrem fall schmerzen beim Reiten und Fahrrad fahren ggf. auch beim laufen verursachen.

 

Bei uns wird die Schamlippenverkleinerung bei Beschwerden durchgeführt, z.B. beim Tragen der üblichen Unterwäsche durch Einklemmung oder beim Radfahren, Reiten und selbst beim Geschlechtsverkehr. 

 

Große Schamlippen sind meist angeboren. Sie können sich aber auch nach Schwangerschaften oder im normalen Alterungsprozess entwickeln. Daher werden Korrekturen ebenso bei jungen wie bei älteren Frauen durchgeführt.

 

 

In speziellen Ausnahmefällen, z.B. nach einer Vergewaltigung bieten wir auch die Hymenrekonstruktion an.

Vagina im Querschnitt mit umliegender Beckenbodenmuskulatur (rot)
und der Bindegewebsschicht (weiss) unterhalb der Vagina.
Entfernung eines Segmentes an der Vaginalhinterwand
über die gesamte Vaginallänge (orange Markierung).

Straffen der Bindegewebsschicht (Faszie), Straffung der Beckenbodenmuskulatur,
Unterfütterung mit Fettgewebe (gelb)




Praxis

Dr. med. Samiera Ibrahim Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

 

Kontakt

Koblenzer Strasse 37 

53173 Bonn

Telefon: 0228 35 45 35 

Fax:          0322215609981

Leistungen

Gynäkologische (Privatärztlich) & Hausärztliche( Kassenärztliche) Versorgung

sowie Ästhetik und Ambulante Medizinisch indizierte  Operationen

 

 

 

Service

Dauerrezept

Überweisung

Online-Termine